© S. Ries

Abschlusspräsentation der Planungsteams zu „Gerthe West“ am 14.09. – Anmeldung bis 09.09. – Online-Präsentation ab 30.08.

Die Vorstellung der abschließenden Entwürfe der drei Planungsteams zu Gerthe West findet ihr ab dem 30.08.2021 auf der Seite von Plan Portal. 

Dort kann man seine Meinung und Kritikpunkte zu den Entwürfen hinterlassen und vergleichen, ob die Themen der Bürger*innenbefragung vom Herbst 2020 umgesetzt worden sind.

Begleitend findet eine Ausstelung der finalen Entwürfe im Amtshaus Gerthe, Heinrichstraße 42, vom 06. bis zu 17.09.2021 statt.

Öffnungszeiten:

Montag bis Mittwoch 16 bis 19 Uhr

Donnerstag und Freitag 10-13 Uhr. Am Dienstag, 14.09., ist die Austellung geschlossen.

Eine öffentliche Vorstellung der Entwürfe und eine Diskussion findet am Dienstag, 14.09.21, ab 17.30 Uhr, im Ruhr-Congress, Stadionring 20, statt.

Bis zum 09.09.2021 ist eine Anmeldung über gerthe-west@nrw-urban.de oder telefonisch unter 0231-43 41 25 2 möglich. Bei der Anmeldung sind die Kontaktdaten zwecks Nachverfolgung anzugeben. Bei der Veranstaltung gilt die 3-G-Regel. Es wird eine Möglichkeit zur Online-Beteiligung geben. Mehr Informationen unter Plan Portal.

© S. Ries-König

Abschlusspräsentation der Planungsteams zu „Gerthe West“ am 14.09. – Anmeldung bis 09.09. – Online-Beteiligung ab 30.08.

Die Stadt Bochum hat folgende Einladung von NRW Urban veröffentlicht:

Rahmenplanung „Gerthe-West“ – Einladung zur Abschlusspräsentation

In den vergangenen zwölf Monaten haben sich drei Planungsteams intensiv mit dem Projektgebiet „Gerthe-West“ im Bochumer Norden beschäftigt. Ihre finalen Vorschläge zur Rahmenplanung für die Fläche in Hiltrop und Gerthe werden nun der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Stadt Bochum und NRW.URBAN laden daher alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zur folgenden Veranstaltung ein:

Abschlusspräsentation Rahmenplanung „Gerthe-West“
Dienstag, 14. September 2021
Congress Saal im RuhrCongress Bochum (Stadionring 20)
Beginn: 17:30 Uhr (Einlass ab 16:30 Uhr)
Ende: 21:00 Uhr

Anmeldung bis 9. September 2021
per E-Mail an gerthe-west@nrw-urban.de oder telefonisch 0231 4341-252

Zur Anmeldung werden die Namen und die E-Mail-Adressen (alternativ Postanschriften zwecks Kontaktaufnahme) aller anzumeldenden Personen benötigt. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine entsprechende Bestätigung / Rückmeldung.

Gemäß der aktuell gültigen Coronaschutzverordnung NRW können an der Veranstaltung nur geimpfte, genesene oder getestete Personen teilnehmen. Die entsprechenden Nachweise sind beim Einlass vorzuzeigen und werden zusammen mit dem Personalausweis überprüft.

Im Veranstaltungsraum ist auf das Einhalten der Maskenpflicht (außer am Sitzplatz) und der Abstandsregeln zu achten. Die Veranstaltung ist derzeit für circa 150 Teilnehmende ausgelegt.

Die Veranstaltung wird zusätzlich über einen Livestream auf dieser Internetseite übertragen.

Mit Start der Online-Beteiligung am 30. August 2021 werden die Entwürfe der Planungsteams veröffentlicht. Hierzu erfolgt eine gesonderte Information.

Die Stadt Bochum und NRW.URBAN freuen sich auf eine rege Beteiligung. Auch außerhalb der offiziellen Beteiligungsformate stehen die auf der Website benannten Ansprechpartner für Rückfragen zum Rahmenplanverfahren jederzeit gerne zur Verfügung.

 

© A. Klein

Auftaktpresseaktion: Gegen Flächenversiegelung und Bauvorhaben in Bochum

Montag, 23.08.2021 um 12 Uhr findet an der Bochumer Rathausglocke die Auftaktpresseaktion zu Plakaten / Flyern gegen Flächenversiegelung und für neues Bauen statt, organisiert durch das Netzwerk für bürgernahe Stadtentwicklung.

Mehr Infos unter der Homepage des Netzwerks.

Die „Gerthe West – so nicht!“-Bürgerinitiative ist auch vertreten. Kommt vorbei und unterstützt uns!

Das ZDF ist auch dabei.

 

© S. Ries

Dokumentation zur Planungswerkstatt und zur Kinder- und Jugendbeteiligung abrufbar

Auf der Homepage des Amtes für Stadtplanung und Wohnen findet ihr die Dokumentationen zur Planungswerkstatt vom 24.04.21 und zur Online-Beteiligung für Kinder und Jugendliche.

Hochwasser in Bochum und zukünftige Bauprojekte: Wo steht schon heute das Wasser?

Liebe Gerther und Hiltroper,

aus aktuellem Anlass gibt es dieses Rundschreiben. Sicher sind wir alle sehr bestürzt über die Hochwasserkatastrophe in unserem Land.

Auch wenn wir in Hiltrop und Gerthe aktuell nur in vergleichbar geringem Maße von den Folgen des Starkregens betroffen sind, machen sich viele von uns Gedanken über die Zukunft.

Bereits jetzt haben viele von uns – wieder einmal – das Wasser im Keller stehen oder feuchte Wände gehabt. Was wird wohl zukünftig bei Starkregen passieren, wenn durch die Bebauung die Versiegelung drastisch zunimmt?

Alle Experten beziehen klare Position und beschreiben, dass durch den Klimawandel Starkregenereignisse zunehmen werden und fordern deshalb Entsiegelung statt neuer Versiegelung.

In Gerthe West geschieht genau das Gegenteil. Schützende Grünflächen und Gehölzbestände sollen versiegelt werden.

Unsere Idee: Lasst die Statdverwaltung wissen, wer bereits heute von den Starkregenereignissen betroffen ist und erfragt, wie die Stadt diese Problematik im Baugebiet Gerthe West lösen will.

Fragt auch Eure Nachbarn. Wir wissen, dass auf jeden Fall die Nikolaus- und die Sodinger Straße betroffen sind, wahrscheinlich auch noch einige Straßenzüge mehr.

Schickt eine E-Mail an das Tiefbauamt (tiefbauamt@bochum.de) und cc an unseren Oberbürgermeister (oberbuergermeister@bochum.de).

Für zukünftige Gespräche mit den Verantwortlichen aus Politik und Verwaltung bitten wir Euch, auch uns eine Rückmeldung darüber zu geben, welche Straßenzüge betroffen sind.

Eure Bürgerinitiative Gerthe West – so nicht!

i.A. G. Henke

 

Youtube-Serie „Das könnte kommen“: Ein neues Portal in den Volkspark an der Dreihügelstraße

Volkspark an der Dreihügelstraße