Veröffentlichung in hallobo.NORD

Hier findet ihr unsere Veröffentlichung zu Gerthe West in der Zeitschrift hallobo.NORD.

 

Infostand am 17.04.2021 am Gerther Markt 9-13 Uhr

Kommt zum Info-Stand am Gerther Markt am Samstag, 17.04.

Der WDR kommt und stellt Fragen zur fehlgeschlagenen Bürgerbeteiligung.

Ist möglicherweise ein Bild von Text „Bebauung Gerthe West verhindern! Die neuen Planentwürfe sind da. 17.04.2021 Infostand am Marktplatz in Gerthe BISZ850 850 GEPLANT! WOHNEINHEITEN 9-13 9-13Uhr Uhr AB 10 UHR DREHT DER WDR UM11 ERWARTEN DEN BEZIRKSBÜRGERMEISTER“

 

Weitere Online-Beteiligung – Zwischenentwürfe

Infomiert Euch über die Zwischenentwürfe der Planungsteams zu Gerthe West unter

https://www.plan-portal.de/gerthewest/

Bis zum 28.04.21 kann man Kommentare abgeben.

Ausstellung der Planungsentwürfe im Gerther Amtshaus

  • vom  18.04. – 28.04.21
  • Mo – Mi: 16.00h – 19.00h
  • Do – Fr: 10.00h – 13.00h

Manche Pläne sind etwas verwirrend – über 800 Wohneinheiten und dazwischen ganz viel grüne Kreise: Platz für neu gepflanzte Bäume, die erst noch Jahrzehnte brauchen, um zu wachsen, um die gefällten zu ersetzen?

Parkhäuser mit hunderten Stellplätzen, in autofreien Zonen in schmalen, jetzt schon verkehrsberuhigten Straßen?

Neu gebaute Kitas, wo die alten schon Schwierigkeiten haben, auf dem leergefegten Markt Personal zu finden?

Gärten enteignen, um mehr Grundstücke zu bebauen und mehr Wohnungen verkaufen zu können?

Und was passiert eigentlich mit dem Leerstand an vielen Ecken in Gerthe und Hiltrop?

Der ÖPNV wird in höchsten Tönen gelobt – damit kann aber nicht der Fahrplan in Gerthe und Hiltrop gemeint sein…

Noch ist nicht alles durchdacht, aber es sind ja erst die Zwischenentwürfe.

 

 

 

 

 

S. Ries

 

 

2. Planungswerkstatt 24.04.21 – nur digital

Am Samstag, dem 24. April findet in der Zeit von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr eine digitale Planungswerkstatt statt.

Die Veranstaltung wird pandemiebedingt nur digital stattfinden können. Es wird keine Teilnehmendenbegrenzung geben.

Um allerdings trotzdem eine Arbeitsatmosphäre in den parallelen Workshops zu erreichen wird noch geklärt, inwieweit sich das Grundprinzip der „Fishbowl-Methode“ digital umsetzen lässt. Hiermit ist gemeint, dass sich abwechselnd nur eine begrenzte Anzahl an Bürger*innen in der direkten Diskussion mit den Planungsteams befindet, während für alle anderen die Möglichkeit besteht, über den Chat Anregungen und Ideen zu geben bzw. Fragen zu stellen. Wie es im Detail ablaufen wird, klärt sich noch in den kommenden Tagen und ist auch abhängig von der Zahl der Anmeldungen.

Ein Projektgebiet – drei Konzepte: Zur Rahmenplanung „Gerthe-West“ haben in den vergangenen Wochen die Planungsteams ihre Zwischenentwürfe ausgearbeitet. Die unterschiedlichen Vorschläge für das ca. 12 Hektar große Projektgebiet im Bochumer Norden werden nun im April vorgestellt und mit der interessierten Öffentlichkeit diskutiert.

Die Stadt Bochum und NRW.URBAN laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zur Teilnahme ein, um mit den Planungsteams ihre Entwürfe zu diskutieren und eigene Ideen einzubringen. Unter Angabe des Namens und der E-Mail-Adresse wird um Anmeldung bis zum 18. April an gerthe-west@nrw-urban.de gebeten. In der Woche vor der Veranstaltung erhalten die angemeldeten Teilnehmer*innen alle Informationen zur Einwahl in die Veranstaltungsplattform.

In dem Zeitraum um die Planungswerkstatt wird es zudem eine Online-Beteiligung (freigeschaltet ab dem 12.04.) sowie eine Ausstellung der Entwürfe (19.04. – 28.04.) in der Verwaltungsstelle Gerthe geben.

(Einladung von NRW.URBAN Kommunale Entwicklung GmbH)

Sieht so Bürgerbeteiligung aus? Wir hoffen, dass auch alle Angemeldeten sich beteiligen können, und nicht nach „Fishbowl-Prinzip“ stumm geschaltet werden.

 

Freitag, 19.03.21: Demo von „Fridays for future“ in Bochum

Am 19.03.21 findet eine Demo von Fridays for future in Bochum statt. Mehr Infos unter der Facebook-Seite von Fridays for future (14 Uhr Stand-Demo, 18 Uhr Stern-Demo).

© S. Ries-König

Demo am 17.12.2020: 12.30 Uhr an der Jahrhunderthalle

Am Donnerstag, 17.12.2020, demonstrieren wir an der Jahrhunderthalle: die Ratssitzung findet um 13 Uhr dort statt. Die Demo startet um 12.30 Uhr.

Kommt und fordert eine echte und transparente Bürgerbeteiligung im Projekt Gerthe West!

Bitte denkt daran, Abstand zu halten und eine Alltagsmaske zu tragen.

 

© S. Ries-König

Demo am 14.12.2020 um 14 Uhr: ein voller Erfolg

Die Demonstration für echte und transparente Bürgerbeteiligung, an der Heinrichstraße 42 in Bochum Gerthe.

Heute um 14 Uhr demonstrierten 30 Personen für echte Bürgerbeteiligung im Projekt Gerthe West.

Bitte macht euch selbst ein Bild über die „Planungsentwürfe“ unter

https://www.bochum.de/Amt-fuer-Stadtplanung-und-Wohnen/Beteiligung

Mehr Fotos bei Instagram.

Wir berichten weiter!

-S.Ries-König

 

 

Demo am 14.12.2020 um 14 Uhr

Demo 14.12.20 S. Schoening

Die Demonstration für echte und transparente Bürgerbeteiligung, an der Heinrichstraße 42 in Bochum Gerthe. Bitte teilen!

Bitte denkt an die geltenen Hygienemaßnahmen, wie Abstand halten und Alltagsmaske tragen.

 

 

Link zur Bürgerbeteiligung Gerthe West

Hier findet ihr den Link zur Bürgerbeteiligung im Projekt Gerthe West.

Online kann man sich vom 14.12.2020 bis 10.01.2021 informieren, Fragen stellen und Ideen einreichen.

Analog erhaltet ihr Informationen in der Bezirksverwaltungsstelle Bochum Nord, Heinrichstraße 42, in Form einer Austellung von Montag, 14.12. bis zum Freitag, 18.12.2020. Öffnungszeiten sind Mo-Mi 14-17 Uhr, Do-Fr 10-13 Uhr.

Unter folgenden Hygieneschutzmaßnahmen ist der Zutritt möglich:

– max. 2 Personen gleichzeitig

-Einlass nur mit Mund-Nasen-Bedeckung

-Angabe von Kontaktdaten zur Rückverfolgbarkeit (abgegebene Hinweise und Ideen bleiben anonym).

 

Unter Beteiligung Rahmenplanung findet ihr den dazugehörigen Info-Flyer.

 

Große Einschränkungen für die Bürgerbeteiligung zur ersten Planungswerkstatt – „Beteiligung“ ab dem 14.12.

Große Einschränkungen für die Bürgerbeteiligung zur ersten Planungswerkstatt

Auch unter Coronabedingungen war eine Bürgerbeteiligung mit ca. 100 Personen als Präsenzveranstaltung in der Jahrhunderthalle geplant. Zielsetzung war ein intensiver und persönlicher Austausch zwischen den Planungsteams und den Vorstellungen der Bürgerinnen und Bürger.

Diese Präsenzveranstaltung ist ohne Rücksprache mit den Bürgerinitiativen abgesagt worden.
Stattdessen gibt es lediglich eine Online–Präsentation und eine Ausstellung im Amtshaus Gerthe. Rückmeldungen sind für Euch nur per E-Mail oder als Klebezettel in der Ausstellung möglich.

Für uns ist diese Form der Beteiligung inakzeptabel. Auch der Rat der Stadt Bochum tagt schließlich mit fast 100 Personen im RuhrCongress Bochum!

Unsere Mindestforderung ist ein digitales Diskussionsformat, bei dem man sich direkt mit den Planungsteams, den Gutachtern und anderen Bürgern austauschen kann.

Die „Beteiligungsphase“ soll zwischen dem 14.12. – 03.01. erfolgen. Bei dieser Terminsetzung zwischen Weihnachtsvorbereitung und Silvester ist davon auszugehen, dass eine breite Bürgerbeteiligung nicht gewünscht ist.

Aktuell wird ein massiver Druck im Verfahren aufgebaut. Wir haben den Eindruck, dass die Verwaltung und NRW Urban alle bisherigen konsensorientierten Absprachen mit den Bürgerinitiativen aufgekündigt haben.

Wir kämpfen weiter für eine echte transparente Bürgerbeteiligung und halten Euch auf dem Laufenden.

S. Schoening und Dr. G. Henke