Hallobo!Nord vom August 2019: Begehung der Bauflächen von „Gerthe West“

Am 29.08.2019 soll eine Begehung der geplanten Bauflächen von „Gerthe West“ stattfinden. Die Begehung wird von NRW URBAN durchgeführt. Los geht`s um 18.00h an der Kaffeebude am Gerther Markt.

https://www.ruhrtal-verlag.de/files/Archiv-hb/hallobo-003/#page=4

Faktencheck

Allgemeines
Der Rat der Stadt Bochum hat am 27.09.2018 ein Wohnbauflächenprogramm genehmigt, das auf 1,54 Mio. qm Fläche in 29 Bauprojekten über 9.000 neue Wohneinheiten für ca. 20.000 Menschen vorsieht, davon 30 % sozialer Wohnungsbau.
Die Begründung seitens der Stadt lautet: „Wir haben eine große Nachfrage nach Wohnraum.“
Das sehen wissenschaftliche Studien anders: die BertelsmannStiftung (1) ebenso wie ruhrFIS (2), das Institut des RVR, prognostizieren einen Bevölkerungsrückgang in den nächsten Jahren von jetzt 364.000 Menschen auf ca. 340.000 Menschen in 2030 für Bochum. Gleichzeit gehen sie davon aus, dass der Leerstand in Bochum auf ca. 5 % steigen wird. ruhrFIS empfiehlt dringend die Sanierung von Altbauwohnbeständen, aber keine Neubauten.
Auch die empirica Studie (3), von der Stadt Bochum in Auftrag gegeben und vom Oberbürgermeister herausgegeben, spricht von 800 neuen WE pro Jahr. Gemeint sind aber nicht 800 neugebaute WE, sondern auch hier wird eine „qualitative Zusatznachfrage“ von ca. 600 WE pro Jahr errechnet. Darunter werden zu renovierende, auszubauende oder neu zuzuschneidende WE im Altbaubestand gedacht. Und selbst die Stadt Bochum (4) sagt auf ihrer Homepage, dass aktuell und auch langfristig keine weiteren Sozialwohnungen benötigt werden.
Warum plant Bochum Neubauten in dieser Größenordnung, lässt aber ein durchgängiges Sanierungskonzept außer Acht?
Der gesamte überplante Bereich „Gerthe West“ ist bislang unbebaut. Durch die Bebauung würden Biotopverbünde, aber auch Landschaftsschutzgebiete versiegelt mit noch nicht absehbaren Folgen für die Artenvielfalt in Hiltrop und das Klima vor allem auch in Gerthe Mitte (Stadtklimaeffekt). Das Gebiet Gerthe West schließt das Gebiet der ehemalig geplanten Westumgehung mit ein. Aus ehemals 3.5 ha zu bebauender Fläche sollen nun 17,6 ha zu bebauende Fläche werden, d.h. ca. 10 ha neu zu versiegelnde Fläche. Bochum ist heute schon auf Platz 9 der am meisten versiegelten Städte bundesweit. Die damalige Gesamtbeurteilung der Umweltprüfung (2008) zur Westumgehung lautete: „Die Planung hat für fast alle Schutzgüter erhebliche nachteilige Auswirkungen. Insgesamt werden die Umweltauswirkungen aufgrund der hohen Wertigkeit für den Biotopverbund und der Freirauminanspruchnahme als erheblich eingeschätzt.“ (6)
Es sind zudem Fragen der Entwässerung und des Verkehrs dringend vorab zu klären. Am Beispiel Verkehr wird deutlich, dass die Planung in der angedachten Größenordnung nicht genehmigungsfähig sein kann. Bei geplanten 1.000 neuen WE müssen 3.500 Ein- und Ausfahrten pro Tag auf den Castroper Hellweg in die Planung einbezogen werden. Der Castroper Hellweg hat im Bereich Gerthe Mitte jetzt schon erhöhte Stickoxidwerte.
Ein weiteres Argument lautet: wir benötigen bezahlbaren Wohnraum. Die durchschnittliche Miete beträgt aktuell 6,69€ in Bochum (7), für Neubauten werden im Sozialen Wohnungsbau ab 7,50€ und im freifinanzierten Bereich ab 10€ Kaltmiete verlangt (8)
___________

Quellen

1 BertelsmannStiftung, http://www.wegweiser-kommune.de/
statisti/bochum+bevoelkerungsstruktur+2012-2030+tabelle
2 ruhrFIS, Siedlungsflächenbedarfsberechnung, RVR Essen, 2016, www.metropoleruhr.de
3 empirica, https://www.bochum.de/C125708500379A31/vwContentByUNID/258341641ACC86FDC12583CA004C0F90/$FILE/Handlungskonzept_Wohnen_Bochum_2018.pdf, insbes, S. 46-49!
4 Stadt Bochum, Preisgebundene Wohnungen, 30.04.18 https://m.bochum.de/C12571A3001D56CE/vwContentByKey/W2AZB9KJ730BOCMDE/$FILE/Anerkennungsfaehige_Bedarfe_Unterkunft_in_Bochum.pdf
5 Verkehrskonzept Bochum-Nord 2019, Anlage https://session.bochum.de/bi/getfile.asp?id=421620&type=do&
6 Steckbrief Umweltprüfung Einzelflächen, Flächen-Nr.: BO-43 Gemeinde: Bochum Lage: Gemarkung: Hiltrop / Gerthe, Ortsumgehung Gerthe
7 Mietspiegelboerse, https://www.wohnungsboerse.net/mietspiegel-Bochum/5178
8 LEG will 1000 neue Wohnungen bauen, https://www.waz.de/wirtschaft/wirtschaft-in-nrw/leg-will-1000-neue-wohnungen-bauen-400-davon-in-essen-id216640275.html

WE = Wohneinheiten

Stadtspiegel vom 03.03.2019 „Kohlengräberland“: Schüler fordern Denkmalschutz im Bochumer Norden

Aktuelle Stunde

Aktuelle Stunde beim WDR vom 16.02.2019: Der Naturschutzbund NABU warnt: die Zahl der Insekten in Nordrhein-Westfalen geht dramatisch zurück. Das war auch Thema einer Fachtagung in Münster. Es ging unter anderem um die Frage, ob ein Volksbegehren wie in Bayern eine Lösung zur Rettung der rund 9.000 Insektenarten in NRW sein könnte.

Weiterlesen

 

Weiterlesen

In „Gerthe-West“ sollen um die 800 neue Wohnungen entstehen. Das stößt nicht nur auf Gegenliebe.

Weiterlesen