Leserbrief an die WAZ, Begrenzung der Versiegelung?

Leserbrief an die WAZ, gesendet am 04.11.20, veröffentlicht am 05.11.20:

Bochum baut über den Bedarf hinaus und versiegelt dabei im großen Stil wertvolle Grünflächen. Alte Baumbestände werden gefällt und Ackerflächen mit mächtigen Lössböden sind unwiederbringlich verloren. Fast täglich lese ich in der WAZ von Bürgerprotesten gegen diese Maßnahmen. Verständlich, bereits heute liegt Bochum an 9. Stelle der versiegelten Städte bundesweit.

Wir dürfen gespannt sein auf die Arbeit der neuen Rot-Grünen Koalition. Im Entwurf des Koalitionsvertrags steht, dass eine Neuinanspruchnahme von unversiegelten Flächen auf ein Minimum zu begrenzen ist und Neubau auf bereits vorgenutzen Flächen erfolgen soll.

Genau das Gegenteil passiert mit dem Wohnbauflächenprogramm der Stadt Bochum, welches von Rot/Grün beschlossen wurde. Es gehört jetzt auf den Prüfstand und muss neu verhandelt werden.

-S. Schoening