Müllaktion unter dem Motto Hiltrop packt an

Bahnschwellen, alte Vogelkäfige, Autoreifen und Grün- und Holzabfall ohne Ende.

Dies ist die Ausbeute der Müllaktion auf dem Teilgelände von „Gerthe West“. Mehr als 30 Freiwillige hatten sich um 10:00 Uhr am Eingang zum Schwarzen Weg an der Hiltroper Heide eingefunden und wurden mit Warnwesten, Greifzangen und Müllbeuteln, das alles hatte der USB kostenfrei zur Verfügung gestellt, ausgestattet.

Und es waren alle Kräfte im Einsatz.
Selbst die Hinweistafel auf die Wildnis der Kinder konnte von der Graffitischmiererei befreit werden.

vorher

nachher

Jürgen Heuser, Leiter der Biologischen Station, ist mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Und auch Paul Richter, der Initiator der Müllaktion, kann auf einen erfolgreichen Einsatz zurückblicken. „Jetzt lohnt es sich umso mehr, für den Erhalt dieses Grüngürtels zu kämpfen.“