Leserbrief zu

„Viel Kritik am Neubau-Projekt“ (WAZ Stadtteile 27.12.2018)

„In eher ländlich geprägten Ortsteilen am Stadtrand liegen Ein- und Zweifamilienhäuser deutlich häufiger vor (z. B. Hordel mit einer Quote von 87 %, Stiepel mit 80 % und Bergen/Hiltrop mit 72 %) als im dicht besiedelten Innenstadtbereich.“ (Sozialbericht Stadt Bochum 2018, S. 68). Warum will man den ländlichen Charakter Hiltrops („Gerthe West “ liegt komplett in Hiltrop!) mit einer dichten mehrgeschossigen Bebauung für 800 Wohnungen zerstören?

Monika Keimberg