Fehlinterpretiert ?

Was ist hier fehlinterpretiert ?

Der SPD-Stadtbezirksvorsitzende Keven Forbrig hat in seiner Presseerklärung zentrale Sachverhalte verschwiegen:

Es existiert die Beschlussvorlage (Nr.20182649) zur Rahmenplanung „Gerthe West“, die am 06.November 2018 der Bezirksvertretung Nord durch das Stadtbauamt vorgestellt und einstimmig bei nur einer Enthaltung angenommen wurde und am 29.November 2018 durch den Rat der Stadt genehmigt wurde. In dieser Beschlussvorlage heißt es:

„Das Rahmenplangebiet bietet das Potential für die Beschaffung von 800 – 1.000 neuen Wohneinheiten.“(S.2) Die Beschlussvorlage sieht eine „verdichtete Bebauung der bisher unbebauten Flächen … vor.“ (S.3) „…im Kernbereich des Rahmenplangebietes wird dagegen eine höhere Dichte mit Geschosswohnungsbau in maximal sechsgeschossiger Bauweise angestrebt..“ (S.3) Die Beschlussvorlage sieht u.a. im Landschaftsschutzgebiet am Hillerberg bis zur Sodingerstraße Mehrfamilienhäuser vor, die „eine klare Raumkante des Siedlungsgefüges zur freien Landschaft“ (S.3) ausbilden.

Dies ist der bisher einzig gültige Beschluss. Und mir macht er Angst.

von Gerhard Henke